Kindliche Stimmstörungen (juvenile Dysphonie)

Die häufigste Form der kindlichen Stimmstörung ist die sogenannte „hyperfunktionelle Dysphonie“. Hierbei kommt es durch eine permanente Fehl- oder Überbelastung der Stimme (zu lautes Sprechen, häufiges Schreien) zu Heiserkeit und Halsschmerzen. Als Folge kann es zu organischen Veränderungen der Stimmlippen (z.B. Stimmlippenknötchen) kommen.

 

Zurück