Fehlfunktion der Mund- und Gesichtsmuskulatur (myofunktionelle Störung)

Bei einer myofunktionellen Störung ist das Gleichgewicht der Kau- und mimischen Muskulatur gestört. Dies äußert sich häufig durch eine überwiegend offene Mundhaltung, eine bevorzugte Mundatmung, Lautbildungsfehler (z.B. /S/, /L/,/N/,/T/,/D/), ein auffälliges Schluckmuster (Zunge presst während des Schluckens gegen die Schneidezähne) und Zahnfehlstellungen.

Um das Ergebnis einer Zahnregulierung zu unterstützen, zu fördern und zu erhalten ist eine myofunktionelle Therapie vor, während oder nach eine kieferorthopädischen Behandlung sinnvoll.

 

Zurück