· 

Welche Anforderungen sollte ein Flaschensauger erfüllen?

 

 

Dass das Stillen die beste Ernährungsform für Ihr Baby ist, wissen Sie mit Sicherheit.  Außerdem schafft das Saugen an der Brust auch noch die besten Voraussetzungen für die Aktivität sowie Stärkung der Mundmuskulatur und Formung der Knochen im Mundbereich. Die positive Folge des Stillens ist, dass Zahnfehlstellungen, Artikulationsstörungen, Lutschgewohnheiten und häufigen HNO-Erkrankungen vorgebeugt werden kann.

 

 

 

 

Bei Flaschensaugern sollte man ebenfalls wie bei den Schnullern einiges beachten, weshalb ich Ihnen hier aus dem Irrgarten des Fläschchen-Angebotes helfen möchte.

 

 

Ein Flaschensauger sollte in der Größe, Form und Beschaffenheit der Mutterbrust ähnlich sein:

 

  • Die Lippenauflage muss möglichst groß sein
  • Der Saugzapfen muss rund und lang sowie möglichst flexibel sein (Latex ist weicher als Silikon – Achtung bei einer möglichen Latexallergie!)
  • Das Saugloch soll so klein wie möglich sein – Ihr Kind soll kräftig saugen müssen, damit die Muskulatur gestärkt wird
  • Die Oberfläche des Saugers sollte „samtig“ oder „seidig“ sein, denn dann ist sie der Haut ähnlicher

 

 

Mit dem Flaschensauger muss Ihr Kind zurechtkommen, deshalb müssen die Eigenheiten und individuellen Bedürfnisses Ihres Kindes beachtet werden!

 

 

Auch bei den Flaschensaugern erfüllt keines der angebotenen Fläschchen alle oben erwähnten Anforderungen. Nach eingehender fachlicher Überprüfung kann ich folgende Empfehlung abgeben:

 

 

 

  • Avent Naturnah 125ml 

            Erhältlich bei: DM, Bipa, Babywalz, etc.

 

  • Tommee Tippee closer to nature 150ml

             Erhältich bei: Brendon, Amazon

 

 

Wenn Sie Fragen zum Thema Schnuller oder Flaschensauger haben, können Sie mich gerne kontaktieren.

 

Hinweis: Meine Empfehlungen beziehen sich ausschließlich auf die Erfüllung logopädischer Anforderungen, nicht auf Material, darin enthaltene Schadstoffe, Kosten etc.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0